Trainings

Termine &
Tagungsorte


Preise &
Anmeldung


Inhouse-Seminare

  Unsere AGB
 
Teilnahmebedingungen ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) (Stand: 01.01.2011)
 
1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für die Durchführung von Seminaren, Lehrgängen, Trainings sowie Inhouse-Schulungen (nachfolgend "Bildungsmaßnahmen") der AKS Akademie für Steuern, Recht & Wirtschaft GmbH (nachfolgend "Veranstalter"). Diese AGB gelten ausschließlich. Etwaige Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners gelten nur, wenn und soweit der Veranstalter diese ausdrücklich und schriftlich anerkennt.
2. Anmeldung
Die Anmeldung ist verbindlich, sobald sie vom Veranstalter schriftlich bestätigt wird.
Durchführung von Bildungsmaßnahmen: Die Bildungsmaßnahme wird entsprechend dem veröffentlichten Programminhalt durchgeführt. Der Veranstalter behält sich den Wechsel von Referenten und/oder eine Verlegung bzw. Änderung im Programmablauf vor, sofern diese das Veranstaltungsziel nicht grundlegend ändert und für den Vertragspartner zumutbar ist. Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung durch einen bestimmten Referenten bzw. an einem bestimmten Veranstaltungsort besteht nicht.
3. Urheberrechte
Die den Teilnehmern ausgehändigten Unterlagen, Software und andere für Zwecke der Bildungsmaßnahme überlassenen Medien sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Materialien – auch auszugsweise – ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Veranstalters gestattet.
4. Gebühren / Rabatte / Übernachtung
Die Kosten für die Seminare setzen sich aus der Seminargebühr und der Tagungspauschale zusammen. Die Tagungspauschale beinhaltet die Bewirtung während der Seminartage. Bestellungen, die über das vom Veranstalter bereitgestellte Getränke- und Speisenangebot hinausgehen, sind von den Seminarteilnehmern selbst zu tragen.
Der Veranstalter gewährt 10 % Rabatt auf die Seminargebühren für Teilnehmer, die für eine(n) Wirtschaftsprüfer/in tätig sind, der/die sich mit Abels Kallwass Stitz Deutsche Akademie für Steuern, Recht & Wirtschaft auf das WP-Examen vorbereitet hat. Bei zeitgleich eingehenden Buchungen von mindestens zwei Personen gewährt der Veranstalter ebenfalls einen Rabatt in Höhe von 10 % auf die Seminargebühren. Im Falle von Stornierungen werden die Rabatte nachbelastet. Alle Rabatte werden ausschließlich alternativ gewährt. Tagungspauschalen sind nicht rabattfähig.
In allen Hotels steht ein Zimmerkontingent für Übernachtungen zur Verfügung. Die Teilnehmer erhalten mit ihrer Anmeldebestätigung eine Information bzgl. der Konditionen und Fristen für die reservierten Kontingente.
5. Rücktritt / Kündigung / Stornokosten
Stornierungen sind kostenfrei, soweit sie spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter eingehen. Im Falle von Stornierungen, die später als vier Wochen, aber früher als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter eingehen, werden Stornokosten in Höhe von 150,00 Euro zzgl. MwSt. fällig. Bei Stornierungen, die später als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter eingehen, ist die volle Seminargebühr zu entrichten. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis unbenommen, dass dem Veranstalter aus der Stornierung kein oder nur ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich, soweit die Bildungsmaßnahme noch nicht begonnen wurde. Jede Stornierung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
Das gesetzliche Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Jede Kündigung hat schriftlich, im Falle der außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund unter Angabe des Kündigungsgrundes, zu erfolgen.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, wegen mangelnder Teilnehmerzahlen oder der Erkrankung von Referenten sowie sonstigen Störungen im Geschäftsbetrieb, die vom Veranstalter nicht zu vertreten sind, angekündigte oder begonnene Bildungsmaßnahmen abzusagen. Bereits gezahlte Seminargebühren und Tagungspauschalen werden in diesem Falle erstattet.
6. Zahlungsbedingungen / Verzug
Die Seminargebühr und die Tagungspauschale werden mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Die Zahlung erfolgt unter Angabe der Rechnungsnummer und Teilnehmernummer auf das in der Rechnung genannte Bankkonto des Veranstalters.
Im Falle des Verzugs des Vertragspartners kann der Veranstalter für jede Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 Euro erheben. Dem Vertragspartner bleibt bezüglich der Bearbeitungsgebühr der Nachweis unbenommen, ein Schaden sei überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Bearbeitungsgebühr des Veranstalters.
7. Erfüllungsort / Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der dem Teilnehmer schriftlich mitgeteilte Veranstaltungsort.
Der Gerichtsstand für alle aus der Buchung entstehenden Rechtsstreitigkeiten gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts bzw. öffentlich-rechtlichem Sondervermögen ist Köln.
8. Datenschutz
Im Hinblick auf die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, dass die Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zur Vertragserfüllung erfolgt. Ihre geschäftlichen Kontaktdaten werden vom Veranstalter für Marketingzwecke in der Weise genutzt, Ihnen Prospekte, Programme und Seminarinformationen des Veranstalters per Post und/oder E-Mail zu übersenden. Sie können die Nutzung, Verarbeitung bzw. Übermittlung Ihrer Daten zu Marketingzwecken jederzeit durch Mitteilung an AKS Akademie für Steuern, Recht & Wirtschaft GmbH, Aduchtstr.7 in 50668 Köln widerrufen. Nach Erhalt Ihres Widerspruchs bzw. Widerrufs wird der Veranstalter die hiervon betroffenen Daten nicht mehr zu Marketingzwecken nutzen und verarbeiten bzw. die weitere Zusendung von Werbemitteln unverzüglich einstellen.
9. Schlussbestimmungen
Für diese AGB und alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Veranstalter und dem Vertragspartner gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Vertragsänderungen durch individuelle Vertragsabreden sind formlos wirksam. Im Übrigen bedürfen Änderungen und Ergänzungen dieser AGB sowie Nebenabreden der Schriftform. Dies gilt auch für eine Abbedingung dieser Schriftformklausel. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die Vertragspartner sind verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch eine ihr im wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleichkommende Regelung zu ersetzen.